Lieder rund um das Kinderfest

Kinderfestlied

Was ist bloß heute los? Alles rennt nach einer Stadt und der Bus ist zum Schluss voll, dass keiner Platz mehr hat. Was ist dort in dem Ort, wo man schöne Pelze macht? Gebt mir eine Antwort jetzt, sonst werd‘ ich verlacht. Kinderfest in Markranstädt feiert heut‘ die ganze Welt. Nachmittag der Festumzug rollt, das Wetter ist ja wie bestellt. Abends auf dem Rummelplatz amüsieren wir uns auf’s Best‘, schaukeln hier, trinken Bier für den Durst, dann ’ne Wurst in Markranstädt zum Kinderfest. Jedes Kind hat geschwind ein Kostüm sich ausgedacht, Groß und Klein macht sich fein, sonst wird er nur ausgelacht. Jedes Haus, ei der Daus, ist geschmückt ganz wunderbar. Unser schönes Heimatfest besteht schon viele Jahr‘. Kinderfest in Markranstädt feiert heut‘ die ganze Welt. Nachmittag der Festumzug rollt, das Wetter ist ja wie bestellt. Abends auf dem Rummelplatz amüsieren wir uns auf’s Best‘, schaukeln hier, trinken Bier für den Durst, dann ’ne Wurst in Markranstädt zum Kinderfest. Viele Müh‘, spät und früh hat der liebe Festauschuss. Manche Sorgen heut‘ und morgen Paul Georgi hatte zum Schluss. Aber’s Fest hat auf’s Best‘ doch geklappt auf Schritt und Tritt. Unser Lied vom Kinderfest singen alle mit. Kinderfest in Markranstädt feiert heut‘ die ganze Welt. Nachmittag der Festumzug rollt, das Wetter ist ja wie bestellt. Abends auf dem Rummelplatz amüsieren wir uns auf’s Best‘, schaukeln hier, trinken Bier für den Durst, dann ’ne Wurst in Markranstädt zum Kinderfest.

Abendlied

Abend wird es wieder. Über Wald und Feld säuselt Frieden nieder und es ruht die Welt. Nur der Bach ergießt sich am Felsen dort, und er braust und fließt, immer fort. Und kein Abend bringet Frieden ihm und Ruh‘ keine Glocke klingelt ihm ein Rastlied zu. So in deinem Streben bist mein Herz auch du – Gott nur kann dir geben wahre Abendruh‘ ! Text: Hoffmann v. Fallersleben (1798-1876) Melodie: Karl Ferdinand Adam (1806-1867)